EnergyCharts-WeeklyStrategy

EnergyCharts-WeeklyStrategy

Neben unserem Premium-Bereich erstellen wir unsere wöchentlich erscheinende Publikation EnergyCharts-WeeklyStrategyIn diesen Reports erhalten Sie ausführliche Technische Analysen zu den Commodities StromGasEmissionsrechte und Kohle.

Hier finden Sie ein paar Beispielcharts aus unserem EnergyCharts-WeeklyStrategy:

Strom Frontjahr Base (weekly)
Strom Frontjahr Base (weekly) - Strategie


Strom Fronjahr Base (hourly) - Timing


Kohle API#2 Frontjahr (daily)


CO2 Dec.17 (daily)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klicken Sie hier für eine kostenlose Testphase oder zur Anfrage eines Abos!

Kontaktieren Sie uns gerne, falls Sie Rückfragen haben: info@energycharts.de

 

 

 

EnergyCharts-WeeklyStrategy - Kohle

Im Fokus – Kohle API#2 Cal 18                                

  • Rückblick

Das Kohle Frontjahr beendete die 40. Kalenderwoche am OTC-Markt bei 79 $/t. Nach einem Stand am Freitag, den 29.09.2017 bei 77,15 $/t, war somit ein Preisanstieg von 1,85 $/t bzw. +2,4 % zu verzeichnen. Das Wochenhoch lag am Donnerstag bei 81,60 $/t und das Wochentief wurde direkt zu Beginn der letzten Woche am Montag bei 77,40 $/t ausgebildet.

Die Volatilität gemessen mit dem Average True Range Indikator (ATR) von 1,52 Punkten war damit so hoch, wie zuletzt im Februar dieses Jahres. Die ATR ist ein Indikator, der die Schwankungsbreite von Rohstoff- und Terminmärkten abbildet. Das Besondere an diesem Indikator ist die Berücksichtigung von Gaps (Kurslücken) und diese waren in der vergangenen Woche im Kohlemarkt durchaus sehr ausgeprägt.

Der Preisanstieg bis zum Wochenhoch am Donnerstag bei 81,60 $/t kann bisher als klassischer Pullback an die Ausbruchsmarke der Schulter-Kopf-Schulter Formation verstanden werden. Denn am Freitag prallten die Notierungen an diesem Widerstand und am mittleren Bollinger Band nach unten ab, was bedeuten könnte, dass die eingeleitete Abwärtsbewegung nach dem Trendbruch am 28.09. noch nicht abgeschlossen zu sein scheint.  

  • Ausblick

Für die Bären besteht in der aktuellen Handelswoche 41 nun die Chance, das Kursgeschehen wieder zu übernehmen. Denn mittlerweile hat sich ein neuer Abwärtstrend herauskristallisiert, der derzeit bei 81,87 $/t verläuft (blau gestrichelt). In Kombination mit der ehemaligen Ausbruchsmarke der SKS (81,35 $/t) und dem mittleren Bollinger Band im Tageschart (81,22 $/t) stellt sich den Bären in diesem Bereich ein wichtiges Widerstands-Cluster in den Weg.

Ein Überschreiten dieser Barriere sollte folglich in jedem Fall vermieden werden, um die nach wie vor charttechnisch bearishen Aussichten nicht zu gefährden. Diese Aussichten bekommen neuen Rückenwind, wenn in den ersten Handelstagen der neuen Woche das 23,6% Fibonacci Retracement der gesamten Hausse-Bewegung seit Mai dieses Jahres bei 79 $/t unterlaufen wird. Dieses Retracement harmoniert gleichzeitig mit dem November-Hoch des vergangenen Jahres (79 $/t), womit dieser Marke eine charttechnische Besonderheit zufällt.

Von Seiten der Indikatoren stellt sich den Bären bei ihrem Vorhaben zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Stein in den Weg. Der RSI ist nicht überverkauft und notiert unterhalb seiner 50-Punkte-Marke. Auch der MACD und seine Triggerlinie fallen in Richtung Null-Linie.

Gelingt es den Bullen jedoch, die Marke von 81,60 $/t auf Tagesschlusskurs-Basis zurückzuerobern, so kann von einem erneuten Angriff auf das Jahreshoch vom 20.09. bei 84,05 $/t ausgegangen werden. In diesem Fall müsste dann wohl auch der neue in blau gestrichelte Abwärtstrend zu den Akten gelegt und die charttechnische Gemengelage neu adjustiert werden.

  • Fazit

Beschaffungsstrategisch

Bei Beschaffungsaktivitäten für das Kohle-Portfolio könnte eine defensive Vorgehensweise angebracht sein. Es besteht die Chance auf mittelfristig weiter fallende Preise, solange es auf Tagesschlusskursbasis nicht über das mittlere Bollinger Band bzw. das Verlaufstief vom 22.09. bei 81,35 $/t hinaufgeht. Schlusskurse oberhalb von 84,05 $/t lassen den Aufwärtstrend beim API#2 Kohle-Frontjahr weiter fortbestehen. Dabei sollte auch beachtet werden, dass der übergeordnete Aufwärtstrend nach wie vor ungebrochen ist, was auch in Schaubild Nr.1, dem Kohle-Wochenchart, abgelesen werden kann.  

Risikobegrenzung

Bitte setzen Sie bei Ihren Handelsaktivitäten selbständig Ihren Stopp in Abhängigkeit von Ihrer Positionsgröße und Ihres zur Verfügung stehenden Risikokapitals!

Charts werden mit Tradesignal erstellt, Daten aus Thomson Reuters Eikon

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer

https://www.energycharts.de/page/impressum-datenschutz-und-rechtliche-hi...

Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss

1. Haftungsbeschränkung

Die EnergyCharts - Stefan Küster und Dennis Warschewitz GbR (im Folgenden EnergyCharts genannt) betreibt den Online-Bereich "EnergyCharts Premium" auf www.EnergyCharts.de sowie die damit verbundenen Newsletter-Angebote.

Die Veröffentlichung erfolgt nach Maßgabe folgender Bestimmungen:

1. Die Lieferung der Daten/Produkte erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewähr­leistung.

2. Schadensersatzansprüche sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, ein­schließlich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Dies gilt insbesondere auch für An­sprüche, die auf Schadensersatzansprüchen Dritter sowie auf sonstigen mittel­baren und Folgeschäden beruhen.

EnergyCharts steht nicht für das tatsächliche Eintreten der durch die veröffentlichten Analysen prognostizierten Ergebnisse ein. Preisbewegungen der Vergangenheit lassen keine sicheren Aussagen auf zukünfitige Entwicklungen zu.

EnergyCharts übernimmt keine Haftung für direkte wie auch für indirekte Schäden und Folgeschäden, welche im Zusammenhang mit der Verwendung der Informationen entstehen können mit Ausnahme für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung einer unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Insbesondere besteht keine Haftung dafür, dass sich die in den Analysen enthaltenen Empfehlungen auch bewahrheiten. Die Informationen und Empfehlungen auf dieser Website sowie im Newsletter wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden, auch auf eine Verlässlichkeit der Daten hat der Nutzer keinen Anspruch. Des Weiteren wird die Haftung für Ausfälle der Dienste oder Schäden jeglicher Art bspw. aufgrund von DoS-Attacken, Computerviren oder sonstigen Attacken ausgeschlossen. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers.

2. Nutzungsbedingungen

Die Internetseite www.EnergyCharts.de ist eine Informationsplattform für institutionelle Marktteilnehmer auf dem Energiemarkt. Durch die bloße Nutzung dieser Webseite kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter zustande. Die Analysen von EnergyCharts sowie das Prognosemodell "Weather2Prices" sind für die allgemeine Verbreitung bestimmt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen insbesondere keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Energie oder Derivaten dar und beziehen sich nicht auf die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation bzw. auf etwaige Anforderungen von Personen. Handlungen basierend auf den von EnergyCharts.de veröffentlichten Analysen geschehen auf eigene Verantwortung der Nutzer. Grundsätzlich gilt, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für die Wertentwicklung in der Zukunft ist. Vergangenheitsbezogene Daten bieten keinen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.

3. Schutzrechte

Eine vollständige oder teilweise Reproduktion, Übertragung (auf elektronischem oder anderem Wege), Änderung, Nutzung der Analysen oder ein Verweis darauf für allgemeine oder kommerzielle Zwecke ist ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht gestattet. Die genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Berechtigten. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Die Autoren der Website www.EnergyCharts.de beachten in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte. Sie nutzen eigenhändig erstellte Grafiken und Texte oder greifen auf lizenzfreie Grafiken und Texte zurück. Bei Bekanntwerden von Urheberrechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.

Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Der Inhalt dieser Webseiten darf nicht zu kommerziellen und gewerblichen Zwecken genutzt, kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.