Technische Analysen zu Strom

EnergyCharts-Flashlight Strom: Abverkauf nach neuem Allzeithoch…

Beim Handel mit Strom sah es nach einem Down Gap von 3 Euro/MWh beim Cal 23 Base am Mittwoch zunächst nach einer Fortsetzung der Rekordjagd aus, denn am Vormittag konnte ein neues Allzeithoch bei 236 Euro/MWh markiert werden. Unter Druck gerieten die Notierungen dann aber verstärkt durch die Schwäche am CO2-Markt und so fiel der Jahres-Future bis auf 225,50 Euro/MWh zurück.  mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Abverkauf nach neuem Allzeithoch…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Cal 23 Base markiert neues Allzeithoch nach schwächerer Eröffnung…

Die Aufwärtsbewegung bei CO2 und Gas sowie der bullishe Handelstag bei der Kohle sorgten auch am Strommarkt am Dienstag für positive Vorzeichen zum Handelsschluss. Das Strom Cal 23 Base eröffnete bei 222,30 Euro/MWh und fiel intraday bis auf 216,70 Euro/MWh. Anschließend ging es steil bergauf und nach einem Tageshoch bei 233 Euro/MWh verabschiedete sich das Strom Frontjahr Base 2,32 Prozent im Plus bei 232 Euro/MWh. Am kurzen Ende der Terminmarktkurve stieg der Strom Frontmonat Base nach einem Tief bei 189 Euro/MWh bis auf 203,75 Euro/MWh an (plus 2,9 Prozent). mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Cal 23 Base markiert neues Allzeithoch nach schwächerer Eröffnung…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Risikoprämie wird weiter ausgepreist…

Im Einklang mit dem Gasmarkt ging es auch beim Handel mit Strom zum Wochenstart abwärts. Der Strom Frontmonat Base gab 1,61 Prozent auf 198 Euro/MWh ab. Das Cal 23 Base schloss mit einem Minus von 0,68 Prozent bei 226,75 Euro/MWh. Am Dienstag wird das Risiko einer Unterbrechung der russischen Gaslieferungen in Folge von nicht erfüllten Zahlungsmodalitäten weiter ausgepreist und die gesamte Terminmarktkurve bei Strom und Gas gibt zum Handelsstart kräftig nach. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Risikoprämie wird weiter ausgepreist…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Kaum Veränderung am Freitagvormittag nach volatilem Vortag

Die Auswirkungen der Sanktionen durch Russland gegen Gazprom Germania und 30 weitere Energiefirmen zeigten sich nach einer festeren Eröffnung auch im weiteren Handelsverlauf am Donnerstag. Das Strom Cal 23 Base markierte intraday bei 235 Euro/MWh ein neues Allzeithoch, um dann 4,2 Prozent fester bei 229,25 Euro/MWh aus dem Handel zu gehen. Ähnlich wie am Gasmarkt stieg auch der Grundlastkontrakt zur Lieferung im Juni im Handelsverlauf kräftig an und notierte im Tageshoch bei 232 Euro/MWh. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Kaum Veränderung am Freitagvormittag nach volatilem Vortag

EnergyCharts-Flashlight Strom: Russische Sanktionen gegen Energiefirmen sorgen für neues Allzeithoch…

Die Preisbewegungen des Energiekomplexes zeigten am Mittwoch entsprechend auch Auswirkungen auf den Strommarkt. Nach dem Einbruch des CO2-Marktes nach der Primärmarktauktion gab auch das Strom Cal 23 Base deutlich ab, konnte sich aber durch den stärkeren Nachmittagshandel der Emissionsrechte und den Preisanstiegen bei Gas und Kohle wieder stabilisieren. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Russische Sanktionen gegen Energiefirmen sorgen für neues Allzeithoch…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Einschränkungen beim ukrainischen Gastransit stützen Notierungen…

Beim Handel mit Strom meldeten sich die Bullen am Dienstagnachmittag zurück, nachdem der ukrainische Gasnetzbetreiber GTSOU mitteilte, dass es aufgrund von „höherer Gewalt“ zu einer Unterbrechung der Gasflüsse über Sochraniwka gekommen ist. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Einschränkungen beim ukrainischen Gastransit stützen Notierungen…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Schwacher Energiekomplex lässt Strompreise stark zurückkommen…

Der kontraktübergreifende Rücksetzer der kraftwerksrelevanten Energierohstoffe sorgte entsprechend auch bei den Strompreisen am Montag für kräftige Einbußen. Das Cal 23 Base fiel um 5,60 Prozent auf 212,50 Euro/MWh, während der Strom Frontmonat Base 6,58 Prozent auf 194,30 Euro/MWh abgeben musste. Nach dem deutlichen Rücksetzer zeigen sich die Energiemärkte am Dienstag mehrheitlich eher weiter angeschlagen. Am kurzen Ende der Terminmarktkurve bei Strom und Gas kommen die Notierungen weiter zurück, denn die Versorgungslage bleibt auskömmlich. Das lange Ende der Terminmarktkurve bei Strom zeigt sich nahezu unverändert bei zuletzt 212,80 Euro/MWh (Stand: 10:15 Uhr).

Abonnieren Sie unseren kostenfreien MarketLetter unter www.energycharts.de/MarketLetter mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Schwacher Energiekomplex lässt Strompreise stark zurückkommen…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Embargo auf russische Ölimporte lässt gesamte Terminmarktkurve ansteigen…

Am Mittwoch sorgten die Nachrichten über das geplante Embargo der EU auf russische Ölimporte für starke Preisanstiege und neue Rekordstände an den Energiemärkten. Das Strom Cal 23 Base baute die aufwärtsgerichtete Kurslücke von 5,7 Euro/MWh intraday noch deutlich aus und verabschiedete sich mit einem Plus von 7,13 Prozent auf dem Tageshoch bei 221 Euro/MWh. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Embargo auf russische Ölimporte lässt gesamte Terminmarktkurve ansteigen…

Seiten

RSS - Technische Analysen zu Strom abonnieren