Das Wetterseminar - Meteorologie im Energiehandel

Meteorologie im Energiehandel
Das Wetterseminar - Risiken erkennen und Handelschancen wahrnehmen

powered by

                    

 

Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der RM Energy Weather GmbH, führen wir ein Wetterseminar mit dem Thema "Meteorologie im Energiehandel - Risiken erkennen und Handelschancen wahrnehmen" durch.

Ihr Dozent Robin Girmes bringt langjährige Erfahrung als Meteorologe in einem führenden Energiehandelshaus mit. In seiner täglichen Arbeit wurde er dabei Zeuge des Umbaus der Energieerzeugungsstruktur und den damit verbundenen wetterbedingten Unsicherheiten. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren europaweite Wetterprognosen von intraday bis saisonal, Analyse und Prognose von PV-Erzeugung, sowie Handel von Wetterderivaten und Strom.

Profitieren Sie in diesem Seminar von den Erfahrungen unseres Dozenten Robin Girmes und machen Sie sich wetterfest für den folgenden Winter. Es lohnt sich!

 

Kerninhalte   Ort und Zeit

Vom Wettermodell zur Wetterprognose

Wind und Solar - die volatilen Parameter

Hydro - der komplexe Parameter

Temperatur - der unterschätzte Parameter

Strategien - vom Risiko zur Opportunität

Winterausblick

Besuchen Sie unsere EnerChase-Akademie für aktuelle Termine und zur Anmeldung.

https://enerchase-akademie.de/

 

 

 

Für welche Zielgruppen wurde dieses Seminar konzipiert?

Für

Energiehändler,

Portfolio Manager,

Energieeinkäufer,

Analysten oder

Key Account Manager.

 

Seminarinhalte

Vom Wettermodell zur Wetterprognose

  • Unterschiede zwischen den marktrelevanten Modellen
  • Know how: Ensembles, Cluster, Telekonnexionen
  • Künftige Entwicklung der Prognosequalität  

Wind und Solar - die volatilen Parameter

  • Grundlagen zu Wind- und Solarprognosen
  • Fokus: Warum reicht die hohe Unsicherheit bis in den Intraday hinein?
  • Sind Analogien eine geeignete Prognosealternative?
  • Netzengpässe (EinsMan)
  • Speicherzubau vs. Lastprofile

Hydro - der komplexe Parameter

  • Das Zusammenspiel aus Niederschlag, Schneefallgrenze und Abfluss
  • Risiken: Hohe Wassertemperaturen, Vereisung und Niedrigwasser
  • Wasserspeicher und ihre unterschiedliche Rolle in Europäischen Märkten

Temperatur - der unterschätzte Parameter        

  • Sensitivitätsvergleich europäischer Märkte
  • Risiko: Kaltwinter vs. erhöhter Gasbedarf für Wärme- und Stromerzeugung
  • Hedgingprodukt Temperaturderivate

Strategien - vom Risiko zur Opportunität       

  • Automatisierter Intraday-Handel von Wetter 
  • Identifikation von Prädiktoren und Trends

Winterausblick