Werkstudent/in Vertrieb Innendienst gesucht!

Über uns

Wir beraten Energieversorger und Stadtwerke im Bereich Energiehandel und Portfoliomanagement sowie Industrie- und Gewerbeunternehmen bei Ihrer Energiebeschaffung. Mit unseren unabhängigen Analysen zum Energiemarkt unterstützen wir unsere Kunden bei der Entscheidungsfindung und stehen als Sparringspartner bereit. Unsere Seminarsparte „Enerchase-Akademie“ bietet hochspezialisierte Weiterbildungen für den Energiemarkt an.

Wir sind mit derzeit acht Mitarbeiter/innen ein kleines, aber schnell wachsendes Team. Unser Sitz ist in Willich in der Nähe von Düsseldorf, jedoch arbeiten unsere Kolleginnen und Kollegen derzeit deutschlandweit per „mobilem Arbeiten“. Die Kunden befinden sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Stellenbeschreibung

Sie unterstützen unser Team bei der Bearbeitung von neuen Leads über unseren Außendienst und Online-Kanäle sowie bei der Betreuung unserer Kundenmandate. Alle relevanten Aufgaben und Prozesse werden mittels eines Ticket-Systems zwischen Vertrieb und Vertriebsinnendienst abgebildet. Auch die Pflege und Aktualisierung unseres CRM-System gehört zu Ihren Aufgaben. Hier ist vor allem akkurates Arbeiten unentbehrlich. Perspektivisch übernehmen Sie  eigenständige Kundenverantwortung und entwickeln Prozesse und Auswertungen im Ticket- und CRM-System weiter. Auch die Kundenakquise kann Ihr Aufgabenspektrum erweitern.

Qualifikation

Berufserfahrungen im Energiebereich (EVU / Industrie) sind wünschenswert, jedoch keine Voraussetzung. Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe, arbeiten zielgerichtet und konzentriert Aufgaben ab und besitzen eine hohe Einsatzbereitschaft. Sie sind sicher im Umgang mit IT-Systemen und arbeiten sich schnell in neue IT-Umgebungen ein. Der sichere Umgang mit Microsoft Excel und PowerPoint ist für Sie selbstverständlich.

Sie interessieren sich für die globalen Rohstoff- sowie Finanzmärkte und begeistern sich für Wirtschaft und Politik. Zudem verfügen Sie über ein professionelles und freundliches Auftreten gegenüber Kolleg*innen, Kunden und Geschäftspartnern. Gute deutsche Sprachkenntnisse sind notwendig.

 

Wir bieten

Wir bieten interessante Aufgaben, flache Hierarchien, Eigenverantwortung und offene Kommunikation in einem hoch motivierten Team sowie eine faire Bezahlung.

Ihre Tätigkeit findet vor allem von zu Hause per „mobilem Arbeiten“ statt. Geografische Nähe zum Raum Düsseldorf oder München kann von Vorteil sein.

 

Ihr Ansprechpartner

Dennis Warschewitz         *  warschewitz@enerchase.de        ( +49 2154 880 938 2

EnerChase GmbH & Co. KG ­ Taubnesselweg 5 ­ 47877 Willich

https://enerchase.de/werkstudent-in-vertrieb-innendienst-m-w-d-2 mehr... about Werkstudent/in Vertrieb Innendienst gesucht!

Wenig Bewegung am letzten Handelstag

Am Donnerstag beendete das Frontjahr Base den Handelstag bei 88,95 Euro/MWh mit einem kleinen Plus von 0,3 Prozent. Das Frontquartal verhielt sich ähnlich und machte bei einem Schlusskurs von 88,48 Euro/MWh 0,2 Prozent gut.  mehr... about Wenig Bewegung am letzten Handelstag

Leichte Konsolidierung am Morgen

Am Donnerstag beendete der Dezember- Future bei 68,52 Euro/t CO2 0,8 Prozent fester den Handel.   mehr... about Leichte Konsolidierung am Morgen

Stabilisierungsversuch nach gestrigem Preisrutsch

Am Strommarkt blieb die Tendenz auch am Mittwoch bearish. Das Cal 25 Base schloss diesmal unter der 90 Euro-Marke bei 88,71 Euro/MWh 1,5 Prozent leichter. Das Frontquartal ging bei 88,29 Euro/MWh 1,9 Prozent tiefer aus dem Handel. Der Grundlastkontrakt August zeigte die größte relative Kursbewegung und beendete den Handelstag bei 69,08 Euro/MWh 2,6 Prozent schwächer. mehr... about Stabilisierungsversuch nach gestrigem Preisrutsch

Gegenbewegung am Donnerstag

Am Mittwochmorgen startete das Verschmutzungszertifikat bullish in den Handelstag, der Preis kletterte auf 69,40 Euro/t CO2. Kurz darauf meldeten sich die CO2-Bären wieder zurück und der Dezember-Future schloss bei 67,96 Euro/t CO2 0,8 Prozent tiefer im Vergleich zum Vortagesschlusskurs. mehr... about Gegenbewegung am Donnerstag

90 Euro-Marke unterschritten

Am Dienstag blieben die Strombären weiter dominant. Das Strom Cal 25 Base beendete den Handelstag knapp oberhalb der wichtigen 90 Euro-Marke bei 90,05 Euro/MWh (Minus 1,4 Prozent). Die Baisse setzte sich auch am kurzen Ende der Terminkurve fort. Das Strom Frontquartal Base schloss 2,7 Prozent leichter bei 89,96 Euro/MWh, der Grundlastkontrakt August verlor 2,3 Prozent auf 70,90 Euro/MWh.  mehr... about 90 Euro-Marke unterschritten

Handelszepter weiter in den Händen der CO2-Bären

Am Dienstag beendete der Dezember-Future den Handelstag 0,8 Prozent leichter bei 68,52 Euro/t CO2 den Handel. Am Mittwochvormittag zog das Kaufinteresse zunächst an und der EUA Dez.24-Kontrakt markierte das Tageshoch bei 69,43 Euro/MWh. mehr... about Handelszepter weiter in den Händen der CO2-Bären

Handelszepter in den Händen der Bären

Am Montag beendeten die Stromkontrakte den ersten Handelstag der Woche im Verlust. Nach einem Tageshoch bei 94,51 Euro/MWh schloss das Strom Frontjahr Base den Tag bei 91,37 Euro/MWh, 2,3 Prozent im Minus. Das Strom Frontquartal Base ging 2,1 Prozent leichter bei 92,51 Euro/MWh aus dem Handel.  mehr... about Handelszepter in den Händen der Bären

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren