Technische Analysen zu CO2

CO2: 200-Tage-Linie geknackt - Vom Bären- in den Bullenmarkt!

Es war er schon erstaunlich, dass die CO2-Zertifikate die letzte Handelswoche bei 22 Euro/t CO2 am Freitag beenden konnten und nicht noch deutlicher zurückfielen. Aus technischer Sicht war dies zum Ende der letzten Woche absolut positiv zu werden. Und schaut man auf die Kursentwicklung in der aktuellen Handelswoche, scheint der düstere Ausblick Powells völlig vergessen. Denn nicht nur beim amerikanischen Dow-Jones-Index gelang zu Beginn der neuen Handelswoche am Montag eine Stabilisierung.  mehr... about CO2: 200-Tage-Linie geknackt - Vom Bären- in den Bullenmarkt!

Geht den CO2-Bullen die Luft aus oder gelingt der Befreiungsschlag?

Letzte Woche Freitag, am 28.05., notierten die Emissionsrechte mit dem Referenzkontrakt Dez-20 bei 21,40 Euro/t CO2 und schafften bis dato nicht den Sprung über die fallende 100-Tagelinie, welche im CO2-Markt eine hohe charttechnische Relevanz besitzt. Der auch zum Ende letzter Woche stetig ansteigende deutsche Aktienindex DAX verhalf den Emissionsrechten nicht auf die Beine. Auch zu Beginn der neuen Handelswoche am Pfingstmontag, an welchem die EUAs an der Londoner Börse ICE mit geringer Liquidität gehandelt wurden, kamen die Verschmutzungsrechte oberseitig nicht voran. Auch die Stimmung an den Finanzmärkten war aufgrund der wieder aufkommenden Spannungen zwischen den USA und China zu Beginn der neuen Woche alles andere als rosig. mehr... about Geht den CO2-Bullen die Luft aus oder gelingt der Befreiungsschlag?

Marktstabilitätsreserve (MSR) besteht Stresstest am CO2-Markt

Am Montag, den 18.05., gelang den Emissionsrechten mit dem Dez-20-Zertifikat der oberseitige Befreiungsschlag. An diesem Tag überwanden die virtuellen Papiere sowohl einen bis dato gültigen Abwärtstrend, welcher immerhin seit dem 20.02. Gültigkeit besessen hatte, als auch das letzte markante Reaktionshoch vom 08.05. bei 19,88 Euro/t CO2. mehr... about Marktstabilitätsreserve (MSR) besteht Stresstest am CO2-Markt

CO2 - Größter preislicher Abschlag vom Auktionsergebnis im Vergleich zum Sekundärmarkt

Nach fünf Monaten mit fallenden Notierungen infolge ist im Monat April erstmalig wieder eine positive Preisentwicklung von Monatsbeginn bis Monatsende zu verzeichnen. Von November bis März lag der Eröffnungswert zuletzt immer oberhalb der Schlussnotierung. Dies stellt sich mit Abschluss des Handelsmonats April anders dar. Der Schlusskurs bei 19,57 Euro/t CO2 lag oberhalb des Eröffnungsniveaus bei 17,24 Euro/t CO2, womit ein Preisanstieg von 2,33 Euro bzw. plus 13,5 Prozent festgestellt werden kann.  mehr... about CO2 - Größter preislicher Abschlag vom Auktionsergebnis im Vergleich zum Sekundärmarkt

Compliance-Käufe brechen weg – EUAs auf dem Rückzug

Unseren letzten EnergyCharts-Marktbericht CO2 von vergangener Woche Donnerstag beendeten wir mit den Worten „Nachfragedruck aufgrund von Compliance-Käufen dürften ab Mai folglich ausbleiben und es wird spannend zu beobachten sein, ob die Preise im nächsten Monat in eine Schwächephase geraten, nachdem sie vom Tief am 23.03. bei 14,34 Euro/t CO2 bis zum Hoch am Freitag, den 17.04., bei 22,55 Euro/t CO2 um fast 60 Prozent zugelegt hatten.“ mehr... about Compliance-Käufe brechen weg – EUAs auf dem Rückzug

"False breaks are followed by fast moves!"

Auch in der letzten Handelswoche knüpften die EUAs an ihre Erfolgsstory, die sie seit dem 23.03. schreiben, weiter an. Auf Wochenschlusskursbasis war am Freitag, den 17.04., ein Kursanstieg um 2,9 Prozent auf 21,70 Euro/t CO2 zu verzeichnen. Dabei kann festgestellt werden, dass die intra-week Volatilität stark zugenommen hat, bei welcher das Wochentief bei 18,86 Euro/t CO2 lag, zum Wochenende hin die CO2-Bullen das Rennen jedoch erneut für sich entscheiden konnten.  mehr... about "False breaks are followed by fast moves!"

Weltwirtschaft schrumpft 2020 in historischem Ausmaß - Wie geht es weiter mit der Marktstabilitätsreserve?

Letzte Woche Donnerstag notierten die Emissionsrechte mit dem Referenzkontrakt Dez-20 im Schlusskurs bei 21,08 Euro/t CO2, nachdem die Zertifikate seit ihrem zyklischen Tief vom 23.03. bei 14,43 Euro/t CO2 eine 50-prozentige Rally auf das Börsenparkett der Londoner ICE gelegt hatten. Im Bereich der 22 Euro/t CO2-Marke liegt aus Sicht der Technischen Analyse eine starke Widerstandszone, die die Emissionsrechte im ersten Anlauf nicht überwinden konnten.  mehr... about Weltwirtschaft schrumpft 2020 in historischem Ausmaß - Wie geht es weiter mit der Marktstabilitätsreserve?

WeeklyReview CO2: Emissionsrechte trotzen der Corona-Krise – MSR als Hoffnungsträger

Der abgelaufene Handelsmonat März 2020 dürfte in die Geschichte des CO2-Emissionsrechtehandels eingehen. Vom Monatshoch bei 24,23 Euro/t CO2 bis zum Monatstief bei 14,34 Euro/t CO2 liegen 9,89 Euro bzw. minus 41 Prozent. Der Eröffnungskurs lag bei 23,73 Euro/t CO2 und der Schlusskurs bei 17,68 Euro/t CO2, also schon wieder merklich höher im Vergleich zum Tief. Vom Monatseröffnungs- bis zum Schlusskurs liegen also „nur“ noch minus 25 Prozent bzw. 6,05 Euro/t CO2. Schaut man sich die Kursentwicklung an der britischen ICE an, fällt insbesondere auch das hohe Handelsvolumen dem Betrachter ins Auge. mehr... about WeeklyReview CO2: Emissionsrechte trotzen der Corona-Krise – MSR als Hoffnungsträger

Seiten

RSS - Technische Analysen zu CO2 abonnieren