Blogeintrag

Ein Vola-Breakout zeichnet sich in allen Energie-Commodities ab...

(Abbildungen nur für eingeloggte Nutzer sichtbar - siehe weitere Hinweise unten)

In unserer heutigen Ausgabe wollen wir Ihnen einige Charts präsentieren, die allesamt eine interessante Gemeinsamkeit aufweisen. Angefangen am Ölmarkt in Chart 1 ist ersichtlich, dass dieser seit ca. 2 Monaten zwischen den Grenzen 58,4 $/bbl auf der Ober- und 53,7 $/bbl auf der Unterseite seitwärts tendiert.

Ebenfalls ist feststellbar, dass die Bollinger Bänder im Tageschart extrem nah beieinander liegen. Dies ist ein Anzeichen für eine sehr geringe Volatilität über einen langen Zeitraum. Dies bedeutet aber auch, dass alle investierten Marktteilnehmer auf relativ gleichen Einstandsniveaus Positionen genommen haben. Aber eine Marktpartei liegt beim Ausbruch aus der Trading-Range falsch. Dies sind je nach Ausbruchsrichtung entweder die Long- oder die Shortpositionierten.

Entscheidet sich der Markt dann für eine Richtung, entweder nach oben oder nach unten, kommt die "falsch" positionierte Marktpartei in Zugzwang. Das dürfte wiederum dazu führen, dass der Ausbruch entsprechend heftig ausfällt, da die Marktpartei zum Schließen der Position gezwungen wird (Squeeze-Out).   

Eine solche Marktsituation liegt derzeit allerdings nicht nur am Ölmarkt vor, sondern auch bei unseren Energie-Commodities Strom und Gas sowie, wenn auch nicht in dieser starken Ausprägung, bei Kohle und CO2. Diese Charts finden Sie in unserem heutigen Beitrag.

Chart 1: Brent Crude Frontmonat (daily)

Anhand der Bollinger Band Spread-Differenz wird ersichtlich, dass dem Brent Frontmonatskontrakt ein Vola-Impuls bevorstehen könnte. Davon dürfte auch der Gasmarkt nicht verschont bleiben.

Chart 2: TTF Gas Frontjahr (daily)

Neben der stark verengten Bollinger Band Spread-Differenz ist auch die Average True Range beim TTF Gas Frontjahr auf einem extrem niedrigen Niveau angelangt. Die ATR ist als Volatilitätsindikator bekannt. Nach Phasen geringerer Vola sollten auch wieder Phasen mit einer ausgeprägteren Volatilität folgen.

Chart 3: Strom Frontjahr Base (daily)

Der Price Volume Indikator zeigt an, dass in den letzten 2 Monaten ein hohes Volumen zwischen den Grenzen 29,5 €/MWh und 30,5 gehandelt wurde. Zahlreiche Marktteilnehmer haben folglich in diesem Preisbereich Positionen genommen. Die eine Partei liegt richtig, die andere zwangsläufig nicht. Steigt das Open Interest ebenfalls, unterstreicht dies zusätzlich den Gedanken einer künftigen stärkeren Marktbewegung. 

Chart 4: Strom Cal 18 Base (hourly)

Das Strom Frontjahr Base hier als Stundenchart dargestellt. Der Kontrakt handelt seit Anfang Februar zwischen den Grenzen 29,5 €/MWh auf der Unter- und 30,5 €/MWh auf der Oberseite seitwärts.

Chart 5: Kohle API#2 Cal 18 (daily)

Chart 6: CO2 Dec.17 (daily)

 

Rechtliche Hinweise

Autor: Stefan Küster

Verantwortlich: Die Internetseite www.EnergyCharts.de wird betrieben von der EnergyCharts - Stefan Küster und Dennis Warschewitz GbR.

Mögliche Interessenkonflikte: Der Autor Stefan Küster könnte als Energiehändler eines Stadtwerks in den besprochenen Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Analysen beruflich investiert sein (Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte).

Keine Anlageberatung: Die Inhalte unserer Analysen dienen lediglich der Information und stellen keine individuelle Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Energie oder Derivaten dar.

Haftungsausschluss: EnergyCharts übernimmt in jedem Fall weder eine Haftung für Ungenauigkeiten, Fehler oder Verzögerungen noch für fehlende Informationen oder deren fehlerhafte Übermittlung. Handlungen oder unterlassene Handlungen basierend auf den von EnergyCharts veröffentlichten Analysen geschehen auf eigene Verantwortung. Es wird jegliche Haftung seitens EnergyCharts ausgeschlossen, sowohl für direkte wie auch für indirekte Schäden und Folgeschäden, welche im Zusammenhang mit der Verwendung der Informationen entstehen können.

Bitte den ausführlichen Disclaimer mit Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss beachten (hier klicken)!

 

Unsere Charts werden mit Tradesignal® erstellt, Daten aus Thomson Reuters Eikon.

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

Kostenloser Inhalt inklusive Chart - Nur für registrierte Benutzer

Schloss Icon

Die Charts werden mit Software verschiedener Anbieter erstellt. Deren Regularien erfordern es zum Teil, dass die Charts nur für einen geschützten Mitgliederbereich zugänglich gemacht werden. Dem werden wir gerecht, in dem wir von unseren Lesern eine Registrierung verlangen. Diese ist kostenlos und unkompliziert. Die Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Bereits angemeldete User klicken bitte einfach unten auf Login. Neue User klicken bitte zum Registrieren auf "Registrierung".