Blogeintrag

Emissionsrechte im Fokus – Aufwärtstrend seit Jahresbeginn intakt!

(Abbildungen nur für eingeloggte Nutzer sichtbar - siehe weitere Hinweise unten)

Bereits Anfang September 2017, als der CO2-Preis noch bei 6,72 €/tCO2 notierte, deutete ein charttechnischer Ausbruch über eine bedeutende Widerstandszone auf eine bevorstehende Rallye der Emissionsrechte hin (klicken Sie hier, um zur Technischen Analyse Anfang September 2017 auf www.EnergyCharts.de zu gelangen: "CO2 vor einer entscheidenden charttechnischen Weichenstellung...").

Noch bevor sich die Politik, bestehend aus Europäischer Kommission, Rat und Europäischem Parlament, im November 2017 auf eine Reform des Europäischen Emissionshandels für die vierte Handelsperiode (2021 bis 2030) geeinigt hat (bitte hier klicken), bildeten die CO2-Preise einen charttechnischen Boden aus und durchbrachen simultan den langfristigen Abwärtstrend seit Juli 2008 (siehe Wochenchart 1). Diese Bodenformation ließ schon im September des vergangenen Jahres ein Kursziel von über 10 €/tCO2 für möglich erscheinen.

Chart 1

Seit Jahresbeginn 2018 von im Januartief bei 7,60 €/tCO2 gewannen die Emissionsrechte bis in der jüngsten Spitze am 22.05. bei 16,09 €/tCO2 knapp 112 % an Wert und konnten bei 7,77 €/tCO2 beginnend einen lehrbuchmäßigen, mehrfach bestätigten Aufwärtstrend ausbilden (schwarz gestrichelt in Tageschart 2). Dieser Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt und konnte auch in einer durchaus kritischen Phase Anfang Mai dieses Jahres nicht nach unten hin durchbrochen werden.

Chart 2

Von Ende März bis Mitte Mai konsolidierten die Emissionsrechte zwischen den Grenzen 14,22 €/tCO2 auf der Ober- und 12,51 €/tCO2 auf der Unterseite zunächst 1,5 Monate seitwärts und die Marktteilnehmer warteten gespannt auf einen Richtungsentscheid. Der Ausbruch am 10.5. aus dieser Konsolidierungszone Richtung Norden lässt den begonnenen Aufwärtstrend seit Jahresbeginn unter charttechnischen Gesichtspunkten weiter fortbestehen. Das formationsanalytische Kursziel aus der Trading Range ist bei ca. 16 €/tCO2 nun zunächst abgearbeitet. Ein Kursrücksetzer sollte in den nächsten Tagen somit nicht verwundern, dürfte von den Marktparteien jedoch zum Aufbau neuer Longpositionen genutzt werden.

Geht es durch das letzte Hoch bei 16,09 €/tCO2 vom 22.05. nachhaltig nach oben durch, bestünde die Möglichkeit rascher Kurszuwächse bis auf ca. 18 €/tCO2. Ein vorheriges Luftholen wäre für den Fortbestand des Aufwärtstrends jedoch gesünder, um die überkaufte Marktsituation zuvor ein wenig abzubauen.

Fallen die Notierungen unter den schwarz gestrichelten Aufwärtstrend nach unten durch und unterbieten im Nachgang auch die Marke bei 14,22 €/tCO2 nachhaltig, so ist ein Kursrutsch bis in den Bereich bei 12,5 €/tCO2 im Bereich des Möglichen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch auch erst unterhalb von 12,5 €/tCO2 der Aufwärtstrend seit Jahresbeginn zu den Akten zu legen. Ab diesem Moment wäre eine Neubewertung des Chartbildes erforderlich. Alles oberhalb von 12,5 €/tCO2 hält grundsätzlich weiterhin die Möglichkeit bereit, neue Hochs beim CO2-Dec.18er Zertifikat anzusteuern. 

Hier gelangen Sie zur PDF-Broschüre der EnergyCharts SummerSchool.

Rechtliche Hinweise

Autor: Stefan Küster

Verantwortlich: Die Internetseite www.EnergyCharts.de wird betrieben von der EnergyCharts - Stefan Küster und Dennis Warschewitz GbR.

Mögliche Interessenkonflikte: Der Autor Stefan Küster könnte als Energiehändler eines Stadtwerks in den besprochenen Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Analysen beruflich investiert sein (Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte).

Keine Anlageberatung: Die Inhalte unserer Analysen dienen lediglich der Information und stellen keine individuelle Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Energie oder Derivaten dar.

Haftungsausschluss: EnergyCharts übernimmt in jedem Fall weder eine Haftung für Ungenauigkeiten, Fehler oder Verzögerungen noch für fehlende Informationen oder deren fehlerhafte Übermittlung. Handlungen oder unterlassene Handlungen basierend auf den von EnergyCharts veröffentlichten Analysen geschehen auf eigene Verantwortung. Es wird jegliche Haftung seitens EnergyCharts ausgeschlossen, sowohl für direkte wie auch für indirekte Schäden und Folgeschäden, welche im Zusammenhang mit der Verwendung der Informationen entstehen können.

Bitte den ausführlichen Disclaimer mit Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss beachten (hier klicken)!

 

Unsere Charts werden mit Tradesignal® erstellt, Daten aus Thomson Reuters Eikon.

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

Kostenloser Inhalt inklusive Chart - Nur für registrierte Benutzer

Schloss Icon

Die Charts werden mit Software verschiedener Anbieter erstellt. Deren Regularien erfordern es zum Teil, dass die Charts nur für einen geschützten Mitgliederbereich zugänglich gemacht werden. Dem werden wir gerecht, in dem wir von unseren Lesern eine Registrierung verlangen. Diese ist kostenlos und unkompliziert. Die Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Bereits angemeldete User klicken bitte einfach unten auf Login. Neue User klicken bitte zum Registrieren auf "Registrierung".