Blogeintrag

TTF Gas Winterkontrakt 17-18 bestätigt Trendkanalbruch...

(Abbildungen nur für eingeloggte Nutzer sichtbar - siehe weitere Hinweise unten)

Nach dem Durchbruch unter die wichtige Unterstützungsmarke bei 18,33 €/MWh und dem anschließenden Rutsch unter den Aufwärtstrend seit Anfang April 2016 verlor der TTF Winter-Kontrakt 17-18 seit dem Hoch bei 18,88 €/MWh vom 23.2.2017 in den letzten 22 Handelstagen bis im Tief bei 16,17 €/MWh über 14 % an Wert. Dabei orientierte sich das hier in Rede stehende Winterhalbjahr an einem steilen fallenden Trendkanal. Im vorgestrigen Handel gab es die ersten zaghaften Versuche der Bullen, diesen steilen Abwärtstrend nach oben hin zu durchbrechen.
 
Im gestrigen Handel wurde dieser Durchbruch mit einer Wertsteigerung von 0,55 €/MWh bzw. 3,3 % mit einem Schlusskurs bei 16,95 €/MWh final bestätigt. Dabei wurde eine große grüne Kerze in Form eines Marubozu ausgebildet, wodurch dem Kontrakt kurz vor Handelsende auch der Sprung über das 23,6 % Fibonacci Retracement des oben beschriebenen starken Verkaufsimpulses gelang.

Durch die Brille des Technikers betrachtet stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch das nächst höher gelegene Retracement bei 38,2 % im weiteren Handelsgeschehen angelaufen werden kann. Positiv stimmt in diesem Zusammenhang auch die Rückeroberung des markanten Zwischentiefs vom 8.12.2016 bei 16,55 €/MWh. Der auf tiefem Niveau mit einem Kaufsignal aufwartende trendfolgende MACD stützt zumindest die These weiter steigender Preise, wodurch man der Meinung sein kann, dass die aktuell laufende technische Gegenbewegung noch nicht final abgeschlossen zu sein scheint.
 
Oberhalb von 17,25 €/MWh wartet die 200-Tagelinie in Kombination mit dem 50 % Fibonacci Retracement und dem Aufwärtstrend seit April 2016. Die Gegenbewegung hätte durchaus das Potential, bis in diese Region vorzudringen und hätte damit immer noch den Charakter eines klassischen Pullbacks.  Teilgewinnmitnahmen könnten jedoch auch bereits am 23,6% Fibonacci Retracement bei 17,20 €/MWh in Erwägung gezogen werden.

Um diese beschriebenen aussichtsreichen Rahmenbedingungen für die Bullen nicht zu gefährden, sollte der Gaskontrakt zukünftig nicht mehr unter das Tief bei 16,17 €/MWh zurückfallen. Denn dann müsste die derzeit laufende technische Gegenbewegung für beendet erklärt werden. Insofern bietet sich dieses zuletzt ausgebildete Zwischentief als Absicherung für Longpositionen auf der Unterseite an. 

Die Charts werden mit Tradesignal erstellt.
Daten von Thomson Reuters Eikon.
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer!

Rechtliche Hinweise

Autor: Stefan Küster

Verantwortlich: Die Internetseite www.EnergyCharts.de wird betrieben von der EnergyCharts - Stefan Küster und Dennis Warschewitz GbR.

Mögliche Interessenkonflikte: Der Autor Stefan Küster könnte als Energiehändler eines Stadtwerks in den besprochenen Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Analysen beruflich investiert sein (Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte).

Keine Anlageberatung: Die Inhalte unserer Analysen dienen lediglich der Information und stellen keine individuelle Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Energie oder Derivaten dar.

Haftungsausschluss: EnergyCharts übernimmt in jedem Fall weder eine Haftung für Ungenauigkeiten, Fehler oder Verzögerungen noch für fehlende Informationen oder deren fehlerhafte Übermittlung. Handlungen oder unterlassene Handlungen basierend auf den von EnergyCharts veröffentlichten Analysen geschehen auf eigene Verantwortung. Es wird jegliche Haftung seitens EnergyCharts ausgeschlossen, sowohl für direkte wie auch für indirekte Schäden und Folgeschäden, welche im Zusammenhang mit der Verwendung der Informationen entstehen können.

Bitte den ausführlichen Disclaimer mit Nutzungsbedingungen und Haftungsausschluss beachten (hier klicken)!

 

Unsere Charts werden mit Tradesignal® erstellt, Daten aus Thomson Reuters Eikon.

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

 

Kostenloser Inhalt inklusive Chart - Nur für registrierte Benutzer

Schloss Icon

Die Charts werden mit Software verschiedener Anbieter erstellt. Deren Regularien erfordern es zum Teil, dass die Charts nur für einen geschützten Mitgliederbereich zugänglich gemacht werden. Dem werden wir gerecht, in dem wir von unseren Lesern eine Registrierung verlangen. Diese ist kostenlos und unkompliziert. Die Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Bereits angemeldete User klicken bitte einfach unten auf Login. Neue User klicken bitte zum Registrieren auf "Registrierung".