Weblog von Stefan Küster

Bulle und Bär im Gleichgewicht

Die dynamische Aufwärtsrally am Strommarkt hat sich am Donnerstag nicht weiter fortgesetzt. Das Strom Frontjahr Base verlor 0,2 Prozent auf 75,20 Euro/MWh. Stärker war der Verkaufsdruck am kurzen Ende der Terminmarktkurve.  mehr... about Bulle und Bär im Gleichgewicht

Richtungssuche vor dem Wochenende

Am Donnerstag hat sich die Rally der ersten Wochenhälfte nicht weiter fortgesetzt. Die Preisanstiege kamen bereits am Mittwochnachmittag zum Erliegen, als es in den letzten Handelsstunden deutlich von den Tageshochs abwärts ging. Für die Emissionszertifikate ging es am Donnerstag dann 1,35 Prozent leichter bei 56,44 Euro/t CO2 aus dem Handel. mehr... about Richtungssuche vor dem Wochenende

enerchase CO2-Marktbericht KW 09 / 2024 : Treibt EUA-Short-Covering die Preise?

In der vergangenen Handelswoche 8 bestätigte sich das schwache Bild der Vorwochen. Nachdem es bereits zum Wochenstart kräftig abwärts ging, stabilisierte sich die Notierung zunächst im Laufe der KW 8. Zum Wochenausklang erhöhten die CO2-Bären dann nochmal den Verkaufsdruck, so dass das CO2-Zertifikat 8,1 Prozent im Minus bei 52,51 Euro/t CO2 in das Wochenende ging. Im Wochenhoch notierte der Dezember-Future bei 57,11 Euro/t CO2. Das Wochentief lag bei 51,08 Euro/t CO2. mehr... about enerchase CO2-Marktbericht KW 09 / 2024 : Treibt EUA-Short-Covering die Preise?

Schwache EUAs lasten auf Strompreis

Die bullishe Handelswoche hat sich am Mittwoch weiter fortgesetzt. Für das Strom Cal 25 Base ging es mit einem Plus von 3,23 Prozent bei 75,35 Euro/MWh aus dem Handel. Am kurzen Ende der Terminmarktkurve stieg das Strom Frontquartal Base um 4,91 Prozent auf 57,70 Euro/MWh. Der Grundlastkontrakt zur Lieferung im April schloss 4,48 Prozent fester bei 57,70 Euro/MWh. mehr... about Schwache EUAs lasten auf Strompreis

Verkaufsdruck nach schwacher Primärmarktauktion

Auch am Mittwoch zeigten sich die Energiemärkte aufwärtsgerichtet. In den letzten Handelsstunden kam es allerdings zu einem stärkeren Verkaufsdruck und die Anstiege wurden eingegrenzt. So stieg der CO2 Dez-24-Future im Tageshoch um 16 Uhr auf 58,88 Euro/t CO2, schloss dann aber „nur“ 2,23 Prozent fester bei 57,21 Euro/t CO2. Am Donnerstag war dann die Primärmarktauktion im Fokus. Angesichts einer schwachen Nachfrage (Bid-to-Cover Ratio: 1,44) stieg nach der Veröffentlichung des Ergebnisses um 11 Uhr der Verkaufsdruck an und das Verschmutzungsrecht fiel im Tagestief auf 55,25 Euro/t CO2. mehr... about Verkaufsdruck nach schwacher Primärmarktauktion

Mittleres Bollinger Band hält als Widerstandsmarke

Im Einklang mit dem festeren Energiekomplex legten auch die Strompreise am Dienstag weiter zu. Das Strom Cal 25 Base stieg um 4,05 Prozent auf 72,99 Euro/MWh. Am kurzen Ende der Terminmarktkurve schlossen das Frontquartal und der Frontmonat 2,8 Prozent fester bei 55 Euro/MWh bzw. 1,48 Prozent im Plus bei 58,35 Euro/MWh. mehr... about Mittleres Bollinger Band hält als Widerstandsmarke

CoT-Report im Fokus

Am Dienstag konnten die CO2-Bullen das Aufwärtsmomentum aufrechterhalten. Der EUA Dezember-Future schloss 3,96 Prozent im Plus bei 55,96 Euro/t CO2. Auch am Mittwoch ging es am Vormittag zunächst weiter aufwärts bis auf 57,22 Euro/t CO2 im bisherigen Tageshoch. Zuletzt notiert das Verschmutzungsrecht allerdings 0,45 Prozent leichter bei 55,71 Euro/t CO2 (Stand: 11:00 Uhr, siehe Chart).  mehr... about CoT-Report im Fokus

70 Euro-Marke hält als Unterstützung

In der neuen Handelswoche 9 scheinen sich die Bullen einiges vorgenommen zu haben. Zum Auftakt ging es am Montag mit 2,04 Prozent für das Strom Cal 25 Base aufwärts bis 70,15 Euro/MWh. Am kurzen Ende der Terminmarktkurve schlossen das Frontquartal und der Frontmonat 2,9 Prozent fester bei 53,50 Euro/MWh bzw. 3,6 Prozent im Plus bei 57,50 Euro/MWh. mehr... about 70 Euro-Marke hält als Unterstützung

Seiten

RSS – Weblog von Stefan Küster abonnieren