Erhöhtes Kaufinteresse am Freitagvormittag

Am Donnerstag setzten die CO2-Zertifikate den Rücksetzer weiter fort. Der EUA Dezember-24-Future verlor 1,07 Prozent auf 59,37 Euro/t CO2. Vor dem Wochenende am Freitagvormittag nimmt der Kaufdruck allerdings wieder zu. Zuletzt notiert das Verschmutzungsrecht 1,9 Prozent im Plus bei 60,50 Euro/t CO2 (Stand: 11:30 Uhr, siehe Chart). mehr... about Erhöhtes Kaufinteresse am Freitagvormittag

Kursanstiege von Montag egalisiert

Nachdem die dynamische Aufwärtsbewegung am Dienstag bereits zum Stehen kam, stieg am Mittwoch der Verkaufsdruck deutlich an. Das Strom Cal 25 Base verlor 3,42 Prozent auf 79,10 Euro/MWh. Das Strom Q2 24 ging 4,56 Prozent leichter bei 56,50 Euro/MWh aus dem Handel. Der Grundlastkontrakt zur Lieferung im April verzeichnete ein Minus von 4,28 Prozent auf 57,00 Euro/MWh. mehr... about Kursanstiege von Montag egalisiert

EUAs fallen wieder unter 60 Euro/t CO2

Die aktuelle Handelswoche bleibt turbulent. Nach den kräftigen Kurszuwächsen am Montag und starken Preisschwankungen am Dienstag ohne große Veränderung auf Tagesschlusskursbasis, übernahmen am Mittwoch die Bären wieder das Handelszepter. mehr... about EUAs fallen wieder unter 60 Euro/t CO2

Reaktionshoch als Widerstand

Am Montag setzten die Energiemärkte ihren seit letztem Donnerstag anhaltenden positiven Trend fort. Das Strom Frontjahr Base ging 3,97 Prozent fester bei 82,50 Euro/MWh aus dem Handel. Das Strom Q2 24 stieg um 3,75 Prozent auf 59,20 Euro/MWh an. Der Grundlastkontrakt zur Lieferung im April haussierte um 3,70 Prozent auf 60,00 Euro/MWh.  mehr... about Reaktionshoch als Widerstand

60-Euro-Marke im Fokus

Im Einklang mit dem festeren Energiekomplex legten auch die Emissionsrechte zum Wochenstart weiter zu und nahmen den Schwung der zweiten Hälfte der KW 11 mit. Der EUA Dezember-Future stieg um 3,44 Prozent auf 61,42 Euro/t CO2. Auch am Dienstagvormittag stieg das Verschmutzungsrecht zunächst weiter an und notierte im bisherigen Tageshoch bei 62,89 Euro/t CO2.  mehr... about 60-Euro-Marke im Fokus

Wetterseminar im Energiehandel: Risiken erkennen und Handelschancen nutzen!

am 23.04.2024 in Düsseldorf oder online
 
Sichern Sie sich jetzt Ihren Frühbucherrabatt bis zum 22.03.!
 
Gemeinsam mit der RM Energy Weather GmbH präsentieren wir ein exklusives Seminar zum Thema "Meteorologie im Energiehandel – Risiken erkennen und Handelschancen wahrnehmen".
Unser Dozent Daniel Simonis teilt sein Fachwissen über europaweite
Wetterprognosen, Analyse von PV-Erzeugung und Handel von Wetterderivaten und Strom.

Profitieren Sie von:
 Wettermodellen und Prognosen
 Volatilen Parametern wie Wind und Solar
 Komplexen Parametern wie Hydro
 Unterschätzten Parametern wie Temperatur
 Strategien zur Risikominderung und Chancennutzung
 Einem Ausblick auf den kommenden Sommer

https://enerchase-akademie.de/seminare/das-wetterseminar-meteorologie-im... mehr... about Wetterseminar im Energiehandel: Risiken erkennen und Handelschancen nutzen!

enerchase CO2-Marktbericht: Konsolidierung nach Kursrally

Nach den kräftigen Kursanstiegen der ersten Wochenhälfte der KW 10, kühlte der CO2-Markt zum Ende der Handelswoche etwas ab. Zur Wochenmitte notierte der EUA Dez-24-Kontrakt im Wochenhoch noch bei 62,80 Euro/t CO2 und damit 11,5 Prozent im Plus. Aus dem Handel ging es am Freitag mit einem dennoch kräftigen Plus von 7,24 Prozent bei 56,31 Euro/t CO2. mehr... about enerchase CO2-Marktbericht: Konsolidierung nach Kursrally

Frontjahr nach festerer Eröffnung im Minus

Während der Wochenstart an den Energiemärkten am Montag einheitlich schwach ausfiel, zeigte sich am Dienstag ein gemischtes Bild, was auch auf den Strommarkt zutraf. So schloss das Strom Frontjahr Base 0,61 Prozent leichter bei 73,70 Euro/MWh. Das kurze Ende der Terminmarktkurve präsentierte sich hingegen fester. So legten das Strom Frontquartal Base und der Strom Frontmonat Base 1,42 Prozent auf 54,30 Euro/MWh bzw. 1,44 Prozent auf 55,12 Euro/MWh zu. mehr... about Frontjahr nach festerer Eröffnung im Minus

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren