EnergyCharts-Flashlight Strom: Keine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung nach neuem Rekordhoch…

Angesichts der Preisanstiege bei CO2, Gas und Kohle legte auch das Strom Cal 23 Base am Dienstag weiter zu und markierte mit 240 Euro/MWh ein neues Allzeithoch. Nach dem festeren Vormittag konnten die Gewinne aber nicht weiter ausgebaut werden und so ging es 1,49 Prozent höher bei 238 Euro/MWh in den Feierabend. Nach dem Monatswechsel ist die Unsicherheit bezüglich der Rubel-Zahlungen an Russland gesunken, da nun bekannt geworden ist, welche Unternehmen nicht mehr beliefert werden. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Keine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung nach neuem Rekordhoch…

EnergyCharts-Flashlight CO2: EUAs stabilisieren sich weiter…

Nach zwei schwächeren Handelstagen konnten sich die Emissionszertifikate am Dienstag wieder stabilisieren und so blieb ein Plus von 0,96 Prozent auf 84 Euro/t CO2 auf den Handelsschirmen stehen. Bei der letzten Primärmarktauktion der Handelswoche lag der Preis bei 83,63 Euro/t CO2. Bis einschließlich Freitag findet keine EUA-Auktion über die EEX in dieser Woche mehr statt, was in den nächsten Handelstagen, obwohl eigentlich ausreichend bekannt, dennoch stützend wirken könnte. mehr... about EnergyCharts-Flashlight CO2: EUAs stabilisieren sich weiter…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Cal 23 Base markiert neues Allzeithoch…

Angesichts der Preisanstiege bei Gas und Kohle zeigten sich auch die Stromnotierungen am Montag aufwärtsgerichtet. Das Strom Cal 23 Base stieg um 1,06 Prozent auf 234,50 Euro/MWh und setzt die Kurszuwächse auch am Dienstag weiter fort. Da Russland, nach Polen, Bulgarien und Finnland, Berichten zufolge die Gaslieferungen an den niederländischen Importeur GasTerra ab dem heutigen Dienstag stoppt, und auch der dänische Versorger Orsted vor einem Ausfall der Lieferungen durch Gazprom gewarnt hat, steigt die Risikoprämie an den Märkten wieder an. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Cal 23 Base markiert neues Allzeithoch…

EnergyCharts-Flashlight CO2: EUAs fester nach schwächerem Wochenstart…

Während sich der Energiemarkt am Montag insgesamt fester zeigte, konnte der CO2-Markt zum Wochenstart keinen Anstieg verzeichnen. Mit einem Minus von 0,93 Prozent ging es bei 83,20 Euro/t CO2 aus dem Handelstag. Am Dienstag zeigen sich hingegen auch die Verschmutzungsrechte in einem steigenden Energiekomplex bullish. mehr... about EnergyCharts-Flashlight CO2: EUAs fester nach schwächerem Wochenstart…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Aufwärtstrend weiterhin intakt…

Trotz eines erneuten Rücksetzers der Kohlenotierungen konnten der festere CO2- und Gasmarkt den Strompreisen weiter Auftrieb geben. Das Strom Cal 23 Base stieg am Dienstag um 1,81 Prozent auf 225 Euro/MWh. Der Grundlastkontrakt zur Lieferung im Juni legte 2,2 Prozent auf 186 Euro/MWh zu. Auch am Mittwochvormittag stabilisieren sich die Notierungen nach dem schwachen Wochenstart weiter.  mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Aufwärtstrend weiterhin intakt…

EnergyCharts-Flashlight CO2: Wichtige Widerstandsmarke nach Anstieg wieder im Spiel…

Ähnlich wie der Gas- und Strommarkt konnten sich die Emissionszertifikate am Dienstag wieder stabilisieren. Mit einem Plus von 3,88 Prozent ging es bei 80,84 Euro/t CO2 aus dem Handel. Intraday notierte der CO2 Dez-22-Kontrakt im Tageshoch bei 82,66 Euro/t CO2. Eine technische Gegenbewegung war nach dem starken Preisrutsch aber zu erwarten, zumal die Idee der EU-Kommission, Einnahmen aus der MSR zu generieren, erst noch verabschiedet werden muss. mehr... about EnergyCharts-Flashlight CO2: Wichtige Widerstandsmarke nach Anstieg wieder im Spiel…

EnergyCharts-Flashlight Strom: Stabilisierungsversuche am Dienstagvormittag…

Der schwache Energiekomplex sorgte entsprechend auch am Strommarkt zum Wochenstart für Abschläge. Das Cal 23 Base fiel am Montag um 1,12 Prozent auf 221 Euro/MWh zurück, während der Grundlastkontrakt zur Lieferung im Juni 3,32 Prozent auf 182 Euro/MWh abgab. mehr... about EnergyCharts-Flashlight Strom: Stabilisierungsversuche am Dienstagvormittag…

EnergyCharts-Flashlight CO2: Festerer Handelsstart nach Schwächephase…

Die CO2-Zertifikate konnten sich von der Meldung, dass die Europäische Kommission Zertifikate aus der Marktstabilitätsreserve veräußern will, um andere Projekte zu finanzieren, noch nicht erholen. Mit einem Minus von 3,17 Prozent gab der CO2-Dez-22-Kontrakt am Montag auf 77,82 Euro/t CO2 ab. Dabei lastete auch die schwächere Primärmarktauktion auf den Notierungen. mehr... about EnergyCharts-Flashlight CO2: Festerer Handelsstart nach Schwächephase…

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren