MarketRecap (23.09.2020): CO2 mit starker Preiserholung am Dienstag

Auch am Dienstag stand der Handel mit Verschmutzungsrechten im Fokus der Marktteilnehmer. Der Dez-20-Kontrakt schloss mit einem Plus von 6,17 Prozent bei 28,03 Euro/t CO2. Auch das Strom Frontjahr Base konnte von den steigenden CO2-Preisen profitieren und legte um 2 Prozent bis auf 41,50 Euro/MWh zu. Die Verfügbarkeit französischer Kernkraftwerke bleibt auch weiter ein hoher Unsicherheitsfaktor. Das TTF Gas Frontjahr konnte am Dienstag dennoch Boden gut machen und stieg um 1,35 Prozent bis auf 13,48 Euro/MWh an. mehr... about MarketRecap (23.09.2020): CO2 mit starker Preiserholung am Dienstag

Politischer Rückenwind für die EUAs!

Die CO2-Zertifikate bekamen zu Beginn der aktuellen Handelswoche am Montag politischen Rückenwind, denn die EU-Kommission plant eine Sonderreduzierung neuer Zertifikate im EU ETS. Als Reaktion darauf überwanden die Verschmutzungsrechte zum vierten Mal in diesem Jahr die 30 Euro-Marke. Der Dezember 2020 Kontrakt ging mit einem Plus von 7,82 Prozent bei 30,47 Euro/t CO2 aus dem Handel. Gerüchten zufolge soll die EUA-Angebotsmenge jährlich stärker reduziert werden als bisher. mehr... about Politischer Rückenwind für die EUAs!

MarketRecap (15.09.2020): CO2 knackt die 30-Euro-Marke

Die EU-Kommission plant eine Sonderreduzierung neuer Zertifikate im EU ETS. Dies berichtete Montel. Als Reaktion überwanden die Verschmutzungsrechte am Montag zum vierten Mal in diesem Jahr die 30 Euro-Marke. Der Dezember 2020 Kontrakt ging mit einem Plus von 7,82 Prozent bei 30,47 Euro/t CO2 aus dem Handel. Dies zog auch das Strom Frontjahr Base mit nach oben. Der Kontrakt ging mit einem Plus von 3 Prozent bei 42,95 Euro/MWh aus dem Handel. Die Stunden 18 bis 20 des heutigen Tages settelten am deutschen Strom-Spotmarkt am Montag bei 130,59 Euro/MWh, 189,25 Euro/MWh sowie 148,18 Euro/MWh. Mit 70,20 Euro/MWh ist der Base-Preis heute so hoch wie zuletzt im Januar 2019, die Stunde 19 ist sogar sogar die teuerste seit Februar 2012. mehr... about MarketRecap (15.09.2020): CO2 knackt die 30-Euro-Marke

EU-Parlament mit Klimaziel-Forderung von 60 Prozent für 2030

Zu Beginn der Handelswoche KW 37 am Montag standen die Zeichen an den Energiemärkten weiter auf Rot. Angefangen bei den Verschmutzungsrechten, die bei 27,05 Euro/t CO2 und damit 0,95 Prozent tiefer aus dem Handelstag gingen. Bei der Suche nach Gründen für die Talfahrt kann zum einen das erhöhte Auktionsvolumen im EUA-Primärmarkt genannt werden. Der Auktionspreis sank am Montag auf 26,90 Euro/t CO2 und damit deutlich unter das Freitagslevel bei 28,80 Euro/t CO2. Zusätzlich steigt nach dem Gift-Anschlag auf den russischen Oppositionspolitiker, Alexej Nawalny, die Sorge, dass die Gas-Pipeline „Nord Stream 2“ nicht fertig gestellt wird.  mehr... about EU-Parlament mit Klimaziel-Forderung von 60 Prozent für 2030

CO2 scheitert erneut an 30-Euro-Marke

Am Montag, zu Beginn dieser Handelswoche, stiegen die Notierungen des CO2-Dez-20 Kontraktes bis auf in der Spitze 30,16 Euro/t CO2 an. Dieses Hoch konnte jedoch nicht gehalten werden und die Kurse gerieten im weiteren Handelsverlauf merklich unter Druck. Am Tagesende mit einem Schlusskurs von 28,70 Euro/t CO2 stand ein Minus von 2,78 Prozent in den Büchern der CO2-Händler. Diese Kursentwicklung war aus fundamentaler Sicht insofern interessant, da am Montag an der EEX aufgrund des „Summer Bank Holiday“ keine Auktion durchgeführt wurde.  mehr... about CO2 scheitert erneut an 30-Euro-Marke

MarketRecap (02.09.2020): Sattes Minus für CO2-Zertifikate am Dienstag

Das Strom Frontjahr Base ging mit einem Plus von 0,12 Prozent bei 41,90 Euro/MWh aus dem Markt. Deutlich mehr Bewegung gab es dagegen auf dem CO2-Markt. Die Verschmutzungsrechte für Dezember 2020 verbuchten ein sattes Minus von 3,49 Prozent und liegen nun wieder deutlich entfernt von der 30 Euro-Marke bei 26,66 Euro/t CO2. Das TTF Gas Frontjahr beendete den Handel am Dienstag mit einem Plus von 2 Prozent bei 14,18 Euro/MWh. Der neue Frontmonat Oktober stieg um 1,7 Prozent auf 11,38 Euro/MWh und auch das Kohle API#2 Frontjahr wurde mit 1,67 Prozent auf 58 US-Dollar/t höher gehandelt. mehr... about MarketRecap (02.09.2020): Sattes Minus für CO2-Zertifikate am Dienstag

MarketRecap (01.09.2020): EUAs scheitern an 30-Euro-Marke

Im Zuge wieder fallender CO2-Notierungen, welche an der 30 Euro-Marke zunächst gescheitert sind, kamen auch die Strompreise für das Frontjahr im Tagesverlauf deutlich zurück. Am Tagesende stand der Kontrakt bei 41,85 Euro/MWh und somit 1,18 Prozent im Minus im Vergleich zum Freitagsclosing. Auch ein Grund für die starken Kursbewegungen bei Strom und CO2 dürfte die geringe Liquidität aufgrund des UK Bank Holidays gewesen sein. Den CO2-Preisen gelang es wiederholt nicht, die 30 Euro-Marke zu überwinden. Im Hoch wurde eine 30,16 Euro/t CO2 gehandelt, woraufhin die Notierungen wieder merklich unter Druck gerieten und bei 28,70 Euro/t CO2 aus dem Handel gingen. mehr... about MarketRecap (01.09.2020): EUAs scheitern an 30-Euro-Marke

MarketRecap (27.08.2020): Kurzes Ende der Gas- und Strom-Terminmarktkurve weiterhin extrem bullish

Nachdem die CO2-Notierungen für das Dez-20-Zertifikat am Mittwoch ein neues Hoch bei 29,21 Euro/t CO2 ausbilden konnten, setzten Gewinnmitnahmen ein, die das Verschmutzungsrecht bis auf das Eröffnungsniveau bei 28,64 Euro/t CO2 im Closing fallen ließen. Damit konnte im Vergleich zum Vortag ein zaghaftes Plus von 0,1 Prozent verbucht werden. Das TTF Gas Frontjahr zog am Mittwoch um 1,85 Prozent auf 13,80 Euro/MWh an, wodurch auch das Strom Frontjahr Base um 0,97 Prozent auf 41,60 Euro/MWh zulegen konnte. Das kurze Ende der Gas- und Strom-Terminmarktkurve ist weiterhin extrem bullish. mehr... about MarketRecap (27.08.2020): Kurzes Ende der Gas- und Strom-Terminmarktkurve weiterhin extrem bullish

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren