CO2-Marktbericht KW 23 : Stromerzeugung aus Stein- und Braunkohle bricht ein – Geringe Nachfrage nach EUAs

Zum Start in die neue Handelswoche am Montag der KW 23 stiegen die Preise am Markt für Emissionsrechte zunächst stark an. Der Preistreiber kam dabei aus dem Gasmarkt. Die Gasexporte aus Norwegen nach Europa sind am Montag stark zurückgegangen, nachdem es am Sonntag zu einer Abschaltung der Sleipner Riser-Plattform kam. Die Plattform ist ein wichtiger Knotenpunkt für die Pipelines Langeled North und Langeled South, welche die Gasverarbeitungsanlage Nyhamna an der norwegischen Westküste mit dem Terminal Easington verbinden. mehr... about CO2-Marktbericht KW 23 : Stromerzeugung aus Stein- und Braunkohle bricht ein – Geringe Nachfrage nach EUAs

Kursgewinne am kurzen Ende

Am gestrigen Mittwoch ging das Frontjahr Base Cal 25 mit einem Minus von 2,00 Prozent bei 93,10 Euro/MWh aus dem Handel. Ähnlich erging es auch dem Frontquartal (minus 2,61 Prozent) sowie dem Frontmonat (minus 2,70 Prozent).  
Am heutigen Morgen bewegt sich das Frontjahr seitwärts und notiert 0,10 Prozent leichter bei 93,00 Euro/MWh. mehr... about Kursgewinne am kurzen Ende

Verschnaufpause bei den EUAs

Nach der gestrigen Abwärtsbewegung schloss das Verschmutzungsrecht den Handelstag bei 72,00 Euro/t CO2 ab (minus 0,80 Prozent). Am heutigen Morgen kann sich keine Marktpartei durchsetzen, das Emissionszertifikat notiert bei 71,89 Euro/t CO2 mit einem kaum merklichen Plus von 0,07 Prozent (Stand 11:55 Uhr).  mehr... about Verschnaufpause bei den EUAs

Strombären am Zug

Am gestrigen Handelstag dominierten die Strombären beim Frontjahr Cal 25 Base das Parkett, der Grundlastkontrakt ging bei 95,00 Euro/MWh aus dem Handel. Das Abwärtsmomentum scheint auch heute bestehen zu bleiben. Nach einem kurzen Aufwärtsimpuls am Morgen kamen die Bären zurück und drückten den Preis auf 93,50 Euro/MWh (minus 1,57 Prozent).  mehr... about Strombären am Zug

Abwärtsbewegung setzt sich fort

Am gestrigen Dienstag ging das Emissionszertifikat bei 72,58 Euro/t CO2 aus dem Markt, 2,74 Prozent leichter als zum Vortagesschlusskurs. Auch am heutigen Handelstag bleiben die Bären dominant. Das Verschmutzungsrecht notiert aktuell 0,95 Prozent leichter bei 71,63 Euro/t CO2 (Stand 12:50 Uhr).   mehr... about Abwärtsbewegung setzt sich fort

Korrektur am kurzen Ende

Das Strom Frontjahr Base konnte zum gestrigen Start in die Handelswoche 0,87 Prozent gut machen und ging bei 98,75 Euro/MWh knapp unter der 100 Euro-Marke aus dem Handel. Trotz eines Aufwärtsimpulses am heutigen Morgen schafften die Strombullen den Sprung über die neuralgische Marke nicht. Nach einem Hoch bei 98,95 Euro/MWh drehte der Markt wieder und notiert zuletzt bei 97,80 Euro/MWh.  
Am kurzen Ende der Terminkurve dominierten am gestrigen Handelstag die Bullen klar das Parkett: mehr... about Korrektur am kurzen Ende

Abwärtsmomentum am Morgen

Zum gestrigen Wochenstart startete das CO2-Zertifikat zunächst bullish in den Handelstag. Nach einem Hoch bei 77,80 Euro/t CO2 mussten die Bullen ihre Gewinne allerdings wieder abgeben und das Verschmutzungsrecht schloss den Handelstag bei 74,63 Euro/t CO2 mit einem Tagesplus von 0,8 Prozent.  mehr... about Abwärtsmomentum am Morgen

Leichte Erholung am Mittwoch

Am gestrigen Dienstag waren die Bären am Zug: Das Stromfrontjahr Base schloss den Handelstag mit einem Minus von 2,75 Prozent bei 97,75 Euro/MWh ab. Am heutigen Morgen kratzten die Strombullen bei 99,5 Euro/MWh knapp an der 100 Euro-Marke. Zuletzt notierte das Frontjahr allerdings wieder leichter bei 98,41 Euro/MWh (plus 0,67 Prozent). (Stand 10:35 Uhr). mehr... about Leichte Erholung am Mittwoch

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren