Cal 23 Base hat 200-Tage-Linie im Visier

Zum Start in den Handelstag am Mittwoch fallen die Preise am Energiemarkt wieder zurück. Der gestrige Preisanstieg zu Tagesbeginn war insofern nur eine technische Reaktion nach der Ausbildung neuer Trendtiefs. Heute setzt das Strom Cal 23 Base seinen Abwärtstrend weiter fort und fällt in Richtung 200-Tage-Linie bei aktuell 313 Euro/MWh.  mehr... about Cal 23 Base hat 200-Tage-Linie im Visier

Emissionsrechte fallen unter 75-Euro-Marke

Am heutigen Mittwoch fallen die Emissionsrechte unter eine wichtige charttechnische Unterstützung bei 75 Euro/t CO2. Zuvor konnten sie sich über mehrere Tage über dieser Marke halten. Nun setzen sich aufgrund des milden Wetters und höherer Erneuerbaren Einspeisung die CO2-Bären durch.  mehr... about Emissionsrechte fallen unter 75-Euro-Marke

Das Wetter-Seminar in Düsseldorf!

"Meteorologie im Energiehandel"

Lernen Sie in diesem 1-tägigen Seminar, wie Sie Wettermodellprognosen einordnen und zu Ihren Gunsten nutzen können!

Am Montag, den 21.11.2022 (Düsseldorf/online)

Vor dem Hintergrund bislang unerreichter Preisniveaus und -volatilitäten ermöglicht dieses Seminar den Teilnehmern, nachfolgend auch eigenständig regelhafte Muster innerhalb schwankender Wettermodellprognosen einzuordnen und zu ihren Gunsten zu nutzen.

Es werden Einflüsse auf Marktregionen und Rohstoffpreise diskutiert sowie wetterbasierte Handelsstrategien vorgestellt. Der gezielt platzierte Termin in der zweiten Hälfte des November erlaubt zudem einen Ausblick auf den kommenden Winter, in diesem Jahr DER entscheidende Faktor für den weiteren Verlauf der Gas- und Stromkrise.

Stellen Sie am 21.11. in Düsseldorf die Weichen für diesen und den nächsten Winter!

Mehr erfahren & anmelden:

https://www.energycharts.de/seminare/seminar-nutzbarkeit-der-meteorologi... mehr... about Das Wetter-Seminar in Düsseldorf!

Hohe Volatilität am Strommarkt

Am Donnerstag ging es mit den Energiepreisen mehrheitlich abwärts. Den stärksten Preisrückgang verzeichnete der Strom Base Dezember-Kontrakt, welcher um 27 Euro/MWh abgab (minus 8,5 Prozent) und bei 292 Euro/MWh aus dem Handel ging. Schauen wir auf die Markteröffnung am Freitag, so sind wir regelrecht erschrocken, mit welchem Aufschlag das Strom Base Frontquartal eröffnet. mehr... about Hohe Volatilität am Strommarkt

Emissionsrechte stabil am Freitag

Mit der kalten Temperaturprognose und der Reduktion der KKW Verfügbarkeit durch EDF am Freitag steigen die Emissionsrechte wieder an, welche in den letzten beiden Handelstagen sogenannte Doji-Kerzen ausgebildet haben. Dojis sind ein Zeichen für Unsicherheit und können einen kurzfristigen Trendwechsel einleiten.  mehr... about Emissionsrechte stabil am Freitag

EUAs prallen an 200-Tage-Linie ab

Nachdem die Emissionsrechte die 200-Tage-Linie bei rund 81 Euro/t CO2 von unten getestet haben, fielen diese am Montag deutlich zurück und schlossen bei 79,61 Euro/t CO2. Die Gewinnmitnahmen gingen auch am Dienstag weiter und so gaben die Emissionsrechte ebenfalls nach. Dabei testeten sie einen ehemaligen relevanten Widerstand bei rund 75 Euro/t CO2 von oben. mehr... about EUAs prallen an 200-Tage-Linie ab

Frontjahr steigt mit Gaspreisrally

Am Mittwoch zeigten sich die Energiemärkte wieder von der bullishen Seite. Den stärksten Preisanstieg konnte der Strom Frontmonat Dezember im Base verzeichnen, wo es um 13 Prozent bzw. 37 Euro/MWh auf 319 Euro/MWh hinaufging. Das Strom Base Frontquartal (410 Euro/MWh) und Frontjahr Base (387 Euro/MWh) legten beide um 25 Euro/MWh zu. Insbesondere der Preisanstieg beim Strom Frontquartal ist erstaunlich, zumal das Gas-Pendant (TTF Q1/23) 10 Prozent verlor und bei 142,50 Euro/MWh aus dem Handel ging. Am Donnerstagmittag notiert das Strom Frontjahr Base 1,8 Prozent tiefer bei 380 Euro/MWh.  
 
Abonnieren Sie unseren kostenfreien MarketLetter unter www.energycharts.de/MarketLetter
 

Aktienmärkte brachten EUAs unter Druck

Die CO2-Zertifikate haben am Mittwoch aufgrund fallender Aktienmärkte an Wert verloren. Die Korrelation zu den Aktienmärkten ist weiter hoch. Die gestrige FED-Sitzung und die Preisreaktion am amerikanischen Aktienmarkt ist beachtenswert. Zuerst stiegen die Kurse, um nach der Rede von Powell massiv einzubrechen. Die Aktienmärkte könnten weiter Druck auf die EUAs ausüben.  mehr... about Aktienmärkte brachten EUAs unter Druck

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren