Starkes Kaufinteresse am Morgen verblasst

Am Dienstag konnte sich beim Handel mit Emissionszertifikaten keine Marktpartei klar durchsetzen. Nach einer Trading-Range zwischen 68,07 Euro/t CO2 auf der Ober- und 66,85 Euro/t CO2 auf der Unterseite schloss das Verschmutzungsrecht den Handelstag 0,4 Prozent fester bei 67,80 Euro/t CO2. Am Mittwochvormittag übernahmen die CO2-Bullen das Handelszepter und der Dezember 24-Kontrakt stieg bis auf 69,09 Euro/t CO2 an.  mehr... about Starkes Kaufinteresse am Morgen verblasst

Volatile Seitwärtsphase am Dienstagvormittag

Zum Wochenauftakt am Montag verzeichneten die Stromkontrakten leichte Verluste. Das Strom Frontjahr Base gab 0,4 Prozent ab auf 90,90 Euro/MWh. Das Frontquartal Base schloss 0,2 Prozent leichter bei 76,84 Euro/MWh und der Monatskontrakt Juli Base ging 0,6 Prozent tiefer bei 71,60 Euro/MWh aus dem Handel.  mehr... about Volatile Seitwärtsphase am Dienstagvormittag

Bären bleiben am Drücker

Nach dem schwachen Wochenausklang der KW 25 ging es auch am Montag für das Verschmutzungsrecht weiter abwärts und der EUA Dez.24-Future markierte das Tagestief bei 67,01 Euro/t CO2. Aus dem Handel ging es dann mit einem Minus von 0,7 Prozent bei 67,56 Euro/t CO2. Auch am Dienstagvormittag behalten die Bären das Handelszepter in den Händen. Zuletzt notiert das CO2-Zertifikat 0,8 Prozent leichter bei 67,01 Euro/t CO2 (Stand 11:30 Uhr). mehr... about Bären bleiben am Drücker

Wenig Veränderung am Freitagmorgen

Am Donnerstag zeigte sich zwar zwischenzeitlich ein höheres Kaufinteresse, bis Tagesschluss dominierten die Strombären entlang der gesamten Terminmarktkurve das Handelsparkett. Das Frontjahr Base ging 1,4 Prozent leichter bei 92,45 Euro/MWh aus dem Handel (High: 94,65 Euro/MWh). Das Frontquartal verlor 3,01 Prozent auf 78,22 Euro/MWh (High: 81,85 Euro/MWh). Der Juli-Kontrakt schloss 3,4 Prozent im Minus bei 73,12 Euro/MWh (High: 76,73 Euro/MWh). mehr... about Wenig Veränderung am Freitagmorgen

Tageshoch wird nicht gehalten

Nachdem es am Donnerstag im Intraday-Hoch bis auf 71,60 Euro/t CO2 hinauf ging, gab das Verschmutzungsrecht anschließend wieder ab und sank unter die 70 Euro-Marke. Der Dezember 24-Future beendete den Handelstag 2,2 Prozent im Minus bei 69,19 Euro/t CO2. Am Freitagvormittag halten sich beide Marktparteien die Waage.  mehr... about Tageshoch wird nicht gehalten

CO2-Marktbericht: CoT-Report und Optionsverfall im Fokus

Die vergangene Handelswoche (KW 24) verlief im Vergleich zu den Vorwochen bis Freitag relativ ruhig. Nach einer etwas schwächeren ersten Wochenhälfte und einer leichten Stabilisierung am Donnerstag kam es am Freitag dann zu stärkerem Verkaufsdruck, sodass der EUA-Dez.24-Future bis auf 68,17 Euro/t CO2 zurückfiel (Tages- und Wochentief). Die Woche beendete der Dezember-Future mit einem Wochenverlust von 4,1 Prozent bei 68,53 Euro/t CO2. Das Wochenhoch wurde bei 72,17 Euro/t CO2 markiert. mehr... about CO2-Marktbericht: CoT-Report und Optionsverfall im Fokus

Unsere Seminarreihe „Technische Analyse im Energiehandel” startet wieder im September!

Modul 1 - Trendanalyse und Fibonacci-Ratios im Energiehandel

Modul 2 - Formationsanalyse und Moving Averages im Energiehandel

Modul 4 - Indikatoren-Analyse und besondere Methoden

Modul 5 - Training-Day zum cert. TEMA

Modul 6 - Prüfung zum cert. TEMA



Datum: 16. bis 20.09.2024

Ort: Düsseldorf und online

Jetzt anmelden und den Angebotspreis sichern: 
https://enerchase-akademie.de/Haupt-Seminare/seminarreihe-technische-ana...

  mehr... about Unsere Seminarreihe „Technische Analyse im Energiehandel” startet wieder im September!

Kaufdruck hält nicht an

Am Mittwoch gaben die Strombullen den Takt entlang der gesamten Terminkurve an. Das Strom Frontjahr Base beendete den Handelstag 2,2 Prozent fester bei 93,80 Euro/MWh. Das Frontquartal Base ging mit einem Kursgewinn von 2,8 Prozent bei 80,70 Euro/MWh aus dem Handel. Der Grundlastkontrakt Juli stieg um 3,2 Prozent und schloss bei 75,72 Euro/MWh. mehr... about Kaufdruck hält nicht an

Seiten

EnergyCharts.de RSS abonnieren